Fr, 23.08.2019 - 11:40

Drei Hunde bei Küchenbrand in Wels-Lichtenegg durch Feuerwehr und Sanitäter gerettet

Drei Hunde konnten Donnerstagnachmittag von den Einsatzkräften der Feuerwehr bei einem Brand in der Küche eines Mehrparteienwohnhauses gerettet werden. Der Brand selbst war ebenfalls rasch gelöscht.

"Wir haben über Notruf das Stichwort "Brandverdacht beziehungsweise unklare Rauchentwicklung" erhalten, sind dann hier die Einsatzadresse angefahren und haben da einen leichten Rauchaustritt bemerkt. Im Zuge der Erkundung hat sich dann herausgestellt, dass es sich um einen Brand in der Küche handelt. Personen haben wir Gott sei Dank keine in der Wohnung angetroffen, sie war doch schon massiv verraucht. Wir haben dann drei Hunde vorgefunden, die wurden von unserem Atemschutztrupp ins Freie gebracht und gemeinsam mit dem Roten Kreuz haben wir die Hunde dann eben auch mit Sauerstoff versorgt," berichtet Roland Weber, Einsatzleiter der Feuerwehr Wels.
Der Brand konnte von der Feuerwehr schließlich rasch gelöscht werden.
Die Hunde wurden in weiterer Folge von Mitarbeitern der Tierrettung und der Besitzerin versorgt und betreut.

 

Video:
https://www.youtube.com/watch?v=Swf4KJERLnM

Reporter: Matthias Lauber/ Laumat.at